Naturgarten Altenhof

In der Natur gibt es keine Vollendung, nur sich ewig wandelnde Vollkommenheit. Im Naturgarten Altenhof ist dies auf rund einem Hektar Land, das in thematisch unterschiedliche Räume gegliedert ist, in besonderer Weise erlebbar. 2006 habe ich begonnen, eine vollkommene Wildnis in einen vollkommen wilden Garten umzuwandeln. Der Unterschied besteht zum einen darin, daß der Garten umfriedet und somit geschützt ist. Die Heiligkeit des Lebens wird an diesem Ort geschützt und gefeiert. Zum anderen wirke ich durch mein Handeln als Teil des Ganzen mit an der Gestaltung: Wie ein Schaf in der Kulturlandschaft erhöhe ich den Konkurrenzdruck und dadurch die Vielfalt. So entsteht Raum für eine große Fülle an pflanzlichen und tierischen Lebensformen. Diese naturnahe Gartenlandschaft wird von BesucherInnen als sehr harmonisch empfunden. Viele fühlen sich gleich ganz zuhause oder an Kindheitserlebnisse bei der Großmutter erinnert.

Neben seiner ökologischen Bedeutung für die umgebende Landschaft dient der Naturgarten Altenhof unmittelbar den Menschen, die hierher kommen, um Entspannung und Erdung zu erfahren. Die intensive Begegnung mit der Natur im Garten erlaubt der Seele, sich an ihren Urzustand zu erinnern. Sie wird leicht, frei und kreativ… Lassen Sie sich verwandeln!

Unmittelbar angrenzend an den Garten baut Eva Rockmann auf ökologische Weise eine bunte Auswahl Gemüse an  www.gaertnerei-rockmann.de.

Direkt am Haus beginnt der Feldweg, der durch gewellte Wald- und Feldflur bis ins Muldental, ins Naturschutzgebiet Scheergrund und zum Kloster Buch führt. Auch Leisnig und die Burg Mildenstein können zu Fuß an der Freiberger Mulde entlang erreicht werden.

Hier in Altenhof biete ich Gartenführungen an:

Gartenführung (ca. 1 Stunde) = pauschal 50.-€

Gartenführung mit anschließendem Tee/Kaffee & Kuchen: bis 10 Personen = pauschal 150.- € ; 11 – 20 Pers. = 15.-€/Person

Der Naturgarten im Überblick